Objektiv kaufen, was muss ich beachten?

Was sollte ich beachten bei einer Anschaffung von neuem Objektiv?

Oft ist der Umstieg von einer Bridge Superzoom Kamera für viele nicht einfach und es wird die große Brennweite vermisst. Genau so ging mir am Anfang aber auch und habe in zwischen auch begriffen das ich meine große Brennweite bei der Bridgekamera sehr selten benutzt habe. Mein zweiter Fehler war ein Objektiv gekauft was die ganze Brennweite abdeckt, ein Reisezoom Objektiv. Auch da stellte ich sehr schnell fest, dass die Lichtstärke nicht besonders gut gewesen ist.

Deshalb sollte man von Beginn an gut überlegen wie die aktuellen Bedürfnisse sind, was möchte ich mit fotografieren?
Viele Fotografen empfehlen oft Lichtstarke Objektive so wie auch Festbrennweiten.
Eine Normalbrennweite als Festbrennweite von 50mm die es von nahezu allen Herstellern günstig gibt und die schon eine Lichtstärke von f/1.8 bieten.
Eine Brennweite von 50mm im Vergleich zu Kleinbildkamera (KB) entspricht in etwa dem menschlichen Blickwinkel.

Was versteht man unter Lichtstärke oder lichtstarke Objektive?
Die Lichtstärke von Objektiv ist immer von der Sensoröffnung abhängig.
Je Größer die Sensoröffnung umso lichtstärker das Objektiv.
Umso kleiner die Zahl, umso größer die Sensoröffnung am Objektiv.

Bildstabilisator:
Ein Bildstabilisator ist nicht immer notwendig wenn man eine ruhige Hand hat und bei größeren Brennweiten einem Stativ benutzt.
Aber optischer Bildstabilisator ist immer vom Vorteil. Selbst die Aufnahmen auch bei schlechteren Lichtverhältnissen bekommt man immer noch scharf oder schärfer als ohne.
Ein Bildstabilisator stabilisiert bis zu 3 Blendenstufen.
Ich persönlich bevorzuge immer ein Bildstabilisator und möchte auch ohne nicht mehr fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*